img_5238_preview-1

MEINE ENTWICKLUNG – EINE ENTWICKLUNG FÜR MEINE KUNDEN UND FREUNDE.

Die ganze Wahrheit und nichts als die Wahrheit über Lusak Consulting

Am Anfang, vor gut 20 Jahren, war ich ein durch meine Praxis als Manager bei Konzernen und Organisationen geprägter Unternehmensberater, der strategische Marketing-Konzepte erstellt hat. Immer auf Basis einer quantitativen und qualitativen Markt-Recherche, interner Workshops und möglichst präziser Erfassung der Bedürfnisse der bestehenden und auch der gewünschten zukünftigen Kunden. Ich habe diese Konzepte präsentiert und zu selten nachgefragt, ob und wie sie umgesetzt wurden. Weil ich mich rasch neuen Kunden zugewendet habe. Nicht schlecht, aber etwas unbefriedigend.

Dann konnte ich mich bei meinen Unternehmens-Kunden über die Konzeptionsphase hinaus als Berater halten, indem ich sowohl die Chefs als auch die Mitarbeiter bei der organisatorischen Umsetzung der neuen Strategien begleitete. Dabei habe ich in einem Prozess den geeigneten Führungsstil, die Aufbau- und Ablauforganisationen, die Formulierung von Job-Describtions und des Meeting-Wesens als Brückenbau zwischen neu orientiertem internem Team und den neu formulierten Aufgaben in Marketing und Verkauf mit gestaltet. Schon spannender. Manchmal auch etwas zermürbend.

Zwischendurch konnte ich auch mehr und mehr Kunden im Bereich der Kammer-Fachorganistionen, der Verbände, Interessenvertretungen und NPOs begleiten. Das war eine ganz andere Arbeit. Obwohl sie zu Beginn nur an meinen Fähigkeiten neue Motivations-, Marketing- und Themen-Konzepte für ihre Mitarbeiter und Zielgruppen zu erstellen interessiert waren, wurde ich immer mehr auch ein politischer Berater. Ich konnte ihnen somit auch bei ihrem Auftritt, bei Wahlkämpfen, bei Lobbying-Aktivitäten mit meinen Erfahrung und einem gewissen Einfühlungs- und Formulierungs-Vermögen nützlich sein. Noch spannender, weil es nicht nur um ein Unternehmen, sondern um ganze Branchen und Interessengruppen ging.

Im weiteren konnte ich immer mehr Unternehmen als Kunden gewinnen, die ihre Marketing-Hausaufgaben schon so halbwegs erledigt hatten aber mit neuen Ideen, Produkten, Projekten und Innovationen raus aus dem Preiskampf und hinein in den klaren Wettbewerbsvorteil, in die Alleinstellung kommen wollten. Ihre Ideen waren oft im B2B-Technologie-Bereich, aber auch im Markenartikel-Geschäft und zuletzt in hohem Maße im Bereich der Ökologie, Umwelttechnik und Nachhaltigkeit. Immer interessanter, ja mitreißender. 

Dann konnte ich in den Kundenprojekten immer mehr meine Erfahrungen als Unternehmens- und Politik-Coach miteinander verknüpfen. In dem ich noch mehr innovative Unternehmen und dann auch Unternehmens-Kooperationen betreute, die bereits über ein ganz gut etabliertes Marketing-, Vertriebs- und Kommunikationssystem verfügten aber dennoch mit Ihren Innovationen an “unsichtbaren Gummiwänden” der Politik, Verbände, Wissenschaft und Medien abprallten. Sie konnten zumeist nicht verstehen, warum sie sich mit ihrer “so hervorragenden Idee” nicht durchsetzen konnten. Das war der Moment, indem ich begann mich als “Lobby Coach” zu positionieren und auch tätig zu sein. Auch wenn meine Arbeit ein Mix aus Marketingkonzepten, PR-Beratung, Aufbau von funktionierenden Kooperationen und entsprechenden Vereinen war, das Top-Thema ist sehr oft die Durchsetzung der Innovation durch Aufbau einer “eigenen Lobby”, mit der man alle Barrieren überwinden, seine Innovation durchsetzen konnte. Merke: Netzwerken ist nur das Andocken an anderen Lobbys, richtiges Lobbying bedeutet eigene Lobbys aufbauen können!. Das ist’s! Ich bin in meinem Element. Ganzheitliches Coaching mit Fokus auf Durchsetzung nachhaltiger Innovationen!

Alles weitere kann man hier nachlesen: REFERENZEN und KERN-ANGEBOT

P.S.: Und da war natürlich noch was: Mein schon in der 80er-Jahren gefundener Zugang zu Mentaltraining und Meditation, zu einer gewissen inneren Kraft, die ich mit Staunen, Dankbarkeit und Vertrauen angenommen habe. Diesen Zugang konnte ich auch meinen Kunden in individuellen Sitzungen und öffentlichen Seminaren vermitteln. Indirekt arbeite ich bei all meinen Projekten und Meeting daran, mental gut vorbereitet die Entfaltung positiver Energie zu ermöglichen. Siehe  7 GEISTIGE FÄHIGKEITEN

 

CategoryAllgemein, Management